Nützliche Links und Partner

Orbis - Anwendergruppe e.V.

Orbis - Anwendergruppe e.V.

Der Verein hat sich gegründet, um die Anwender der Orbis ® Module beim Einsatz der Produkte zu unterstützen und ihre Interessen auch gegenüber der Firma GWI Medica GmbH zu vertreten.

weiterlesen...

Bei Anwendertreffen wird der Gedanken- und Informationsaustausch der Mitglieder untereinander gefördert. In Arbeitskreisen können innovative Ideen zu einzelnen Modulen entwickelt und an die GWI weitergegeben werden. So können die Mitglieder des Vereins gegebenenfalls Einfluss auf die Produktentwicklung und -qualität nehmen. Auch die Zusammenarbeit der Orbis ® Anwender untereinander soll durch den Verein gefördert werden. Allein die Information, wer welche Module einsetzt und wer Ansprechpartner im Problemfall sein kann, ermöglicht eine leichtere Anwendung der Programme.

Messe conhIT

Messe conhIT

"Der Branchentreff für Healthcare IT". Diese dreitägige Fachmesse mit angeschlossenem Kongress und Akademie, d.h. mit Fachvorträgen, findet jährlich im April in Berlin statt. 

weiterlesen...

Der KH-IT bringt sich jeweils im Fachbeirat mit ein, stellt Referenten und moderiert Vortragssessions.

HL7-Deutschland

HL7-Deutschland

Die Organisation "HL7-Benutzergruppe in Deutschland e.V." – seit Oktober 2011 "HL7-Deutschland" – ist ein eingetragener Verein, der am 03.03.1993 gegründet wurde. 

weiterlesen...

Der Verein ist beim Amtsgericht Köln eingetragen. HL7-Deutschland, engagiert sich in der Förderung der Kommunikation und Kooperation im Gesundheits- und Sozialwesen.

IHE-Deutschland - Integrating the Healthcare Enterprise

IHE-Deutschland

IHE, Abkürzung für "Integrating the Healthcare Enterprise", ist eine Initiative von Anwendern und Herstellern mit dem Ziel den Datenaustausch zwischen IT-Systemen im Gesundheitswesen zu standardisieren und zu harmonisieren.

kliniken.de

Wirklich alles über Kliniken, Krankenhäuser, Altenheime, Altenwohnheime, Seniorenheime in Deutschland... Sehr informativ!

CC-MED-Anwendergruppe

CC-MED-Anwendergruppe

Mit der Gründung der CC-MED-Anwendergruppe in der Form des eingetragenen Vereins wurde ein Forum geschaffen, das eine strukturierte, ergebnisorientierte Kommunikation mit CSC healthcare zum Ziel hat.

weiterlesen...

Die Anwendergruppe will die Interessen der Kunden bündeln und nachhaltig gegenüber CSC vertreten. Die Ziele der CC-MED-Anwendergruppe sind:

-Strukturierter Erfahrungsaustausch mit anderen Kunden
-Gemeinsame Vertretung der Interessen gegenüber dem Anbieter
-Bildung von themenbezogenen Arbeitskreisen zum gesamten CSC-Produktportfolio
-Etabliertes Forum für regelmäßige Gespräche mit dem CSC-Management
-Konzertierte Einflussnahme auf die Produktpolitik
-Transparenzgewinn in Bezug auf die Interaktionen von CSC
-Einflussnahme auf die Produkt-, Release- und Servicequalität
-Chance zur Positionierung der eigenen Institution

Berufsverband Medizinischer Informatiker

Berufsverband Medizinischer Informatiker

Der Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V. (BVMI) mit Sitz in Heidelberg wurde 1983 gegründet. 

weiterlesen...

Der eingetragene Verein hat über 600 ordentliche, assoziierte, studentische und fördernde Mitglieder sowie Ehrenmitglieder. Mitglieder sind Personen, die einschlägig ausgebildet oder dauerhaft im Bereich der Medizinischen Informatik (Medizin-Informatik) tätig sind.

bvitg - Der Bundesverband Gesundheits-IT

bvitg - Der Bundesverband Gesundheits-IT

Der Zweck des Vereins ist die Wahrnehmung, Pflege und Förderung aller gemeinsamen Interessen der Hersteller von Informations- und Kommunikationssystemen für das Gesundheitswesen

weiterlesen...

gegenüber Regierung, Parlamenten, Behörden sowie anderen für den Gesundheitsbereich relevanten Institutionen und Einrichtungen. Zwischen dem bvitg und dem KH-IT findet auf Vorstandsebene eine kooperative Zusammenarbeit durch regelmäßigen inhaltlichen Austausch und Abstimmung von gegenseitigen Aktivitäten statt.

Der UP KRITIS ist eine öffentlich-private Kooperation

UP KRITIS

Der UP KRITIS ist eine öffentlich-private Kooperation zwischen Betreibern Kritischer Infrastrukturen (KRITIS), deren Verbänden und den zuständigen staatlichen Stellen.

weiterlesen...

Der UP KRITIS adressiert acht der neun Sektoren Kritischer Infrastrukturen und basiert auf dem Umsetzungsplan KRITIS. Der Sektor "Staat und Verwaltung" wird durch den UP BUND abgedeckt.

Ziel der Kooperation UP KRITIS ist es, die Versorgung mit kritischen Infrastrukturdienstleistungen in Deutschland aufrechtzuerhalten.

Der Bundesverband KH-IT ist erstes Mitglied des UP KRITIS im Sektor Gesundheitswesen

Das Krankenhaus-IT-Journal online

Krankenhaus IT Journal

Das Krankenhaus-IT-Journal wendet sich an Verwaltungsleiter und EDV-Entscheider von Kliniken mit dem Thema EDV im Krankenhaus.

weiterlesen...

Das Krankenhaus IT-Journal informiert sechs Mal im Jahr anwendernah und nutzwertorientiert über die Entwicklungen und Trends in der Informations- und Kommunikationstechnologie in Krankenhäusern, Kliniken und Reha-Zentren in Deutschland und Österreich. Die ausgewiesene Stärke des Krankenhaus IT-Journals ist die unabhängige, gut recherchierte, zuverlässige und lesbare Fachinformation. Die Leser können sich schnell und umfassend über den IT-Sektor in Krankenhäusern, Kliniken und Reha-Zentren und seine neuesten Entwicklungen informieren. Durch die praxisnahe und kompetente Berichterstattung im Krankenhaus IT-Journal können IT-Entscheidungsträger auf dem neuesten Wissensstand bleiben und Schnelligkeit, Wirtschaftlichkeit und Qualität ihrer Arbeit verbessern. Sie können Technologien und Trends besser verstehen, Strategien und Methoden erarbeiten sowie Produkte auswählen. Das Fachmedium erfüllt eine wichtige Kommunikationsaufgabe zwischen Anwender, Industrie und Dienstleistern. Zielgruppen Die Leser des Krankenhaus IT-Journals sind IT-Manager und Verwaltungsdirektoren in Krankenhäusern, Kliniken und Reha-Zentren in Deutschland und Österreich. Diese professionellen Investitions-Entscheider sowie Consultants und Analysten nutzen die thematische Vielfalt dieses Fachmediums für den wirtschaftlichen, effektiven und zukunftorientierten Einsatz von Informationstechnologie. Leserzahlen Deutschland und Österreich weisen eine Zahl von 2500 Krankenhäusern und 1000 Rehakliniken auf. Im Schnitt ist je Haus die IT-Abteilung mit 2 Fach- und Führungskräften besetzt. Je Haus ist ein Verwaltungsdirektor/Geschäftsführer für die unternehmerischen Entscheidungen verantwortlich. Diese Personen sind Leser des Krankenhaus IT-Journals. Dabei erreicht das Fachmedium eine Leserzahl von über 10.000 Personen.“

Nützliche Links und Partner

Orbis - Anwendergruppe e.V.

Orbis - Anwendergruppe e.V.

Der Verein hat sich gegründet, um die Anwender der Orbis ® Module beim Einsatz der Produkte zu unterstützen und ihre Interessen auch gegenüber der Firma GWI Medica GmbH zu vertreten.

Bei Anwendertreffen wird der Gedanken- und Informationsaustausch der Mitglieder untereinander gefördert. In Arbeitskreisen können innovative Ideen zu einzelnen Modulen entwickelt und an die GWI weitergegeben werden. So können die Mitglieder des Vereins gegebenenfalls Einfluss auf die Produktentwicklung und -qualität nehmen. Auch die Zusammenarbeit der Orbis ® Anwender untereinander soll durch den Verein gefördert werden. Allein die Information, wer welche Module einsetzt und wer Ansprechpartner im Problemfall sein kann, ermöglicht eine leichtere Anwendung der Programme.

Messe conhIT

Messe conhIT

"Der Branchentreff für Healthcare IT". Diese dreitägige Fachmesse mit angeschlossenem Kongress und Akademie, d.h. mit Fachvorträgen, findet jährlich im April in Berlin statt. 

 

weiterlesen...

Der KH-IT bringt sich jeweils im Fachbeirat mit ein, stellt Referenten und moderiert Vortragssessions.

HL7-Deutschland

HL7-Deutschland

Die Organisation "HL7-Benutzergruppe in Deutschland e. V." – seit Oktober 2011 "HL7 Deutschland" – ist ein eingetragener Verein, der am 03.03.1993 gegründet wurde. 

weiterlesen...

Der Verein ist beim Amtsgericht Köln eingetragen. HL7-Deutschland, engagiert sich in der Förderung der Kommunikation und Kooperation im Gesundheits- und Sozialwesen.

IHE-Deutschland - Integrating the Healthcare Enterprise

IHE-Deutschland

IHE, Abkürzung für "Integrating the Healthcare Enterprise", ist eine Initiative von Anwendern und Herstellern mit dem Ziel den Datenaustausch zwischen IT-Systemen im Gesundheitswesen zu standardisieren und zu harmonisieren.

kliniken.de

Wirklich alles über Kliniken, Krankenhäuser, Altenheime, Altenwohnheime, Seniorenheime in Deutschland... Sehr informativ!

CC-MED-Anwendergruppe

CC-MED-Anwendergruppe

Mit der Gründung der CC-MED-Anwendergruppe in der Form des eingetragenen Vereins wurde ein Forum geschaffen, das eine strukturierte, ergebnisorientierte Kommunikation mit i-SOLUTIONS Health GmbH zum Ziel hat.

weiterlesen...

Die Anwendergruppe will die Interessen der Kunden bündeln und nachhaltig gegenüber i-SOLUTIONS Health vertreten.

Die Ziele der CC-MED-Anwendergruppe sind:

  • Strukturierter Erfahrungsaustausch mit anderen Kunden
  • Gemeinsame Vertretung der Interessen gegenüber dem Anbieter
  • Bildung von themenbezogenen Arbeitskreisen zum gesamten CSC-Produktportfolio
  • Etabliertes Forum für regelmäßige Gespräche mit dem CSC-Management
  • Konzertierte Einflussnahme auf die Produktpolitik
  • Transparenzgewinn in Bezug auf die Interaktionen von CSC
  • Einflussnahme auf die Produkt-, Release- und Servicequalität
  • Chance zur Positionierung der eigenen Institution

Berufsverband Medizinischer Informatiker

Der Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V. (BVMI) mit Sitz in Heidelberg wurde 1983 gegründet. 

weiterlesen...

Der eingetragene Verein hat über 600 ordentliche, assoziierte, studentische und fördernde Mitglieder sowie Ehrenmitglieder. Mitglieder sind Personen, die einschlägig ausgebildet oder dauerhaft im Bereich der Medizinischen Informatik (Medizin-Informatik) tätig sind.

bvitg - Der Bundesverband Gesundheits-IT

bvitg - Der Bundesverband Gesundheits-IT

Der Zweck des Vereins ist die Wahrnehmung, Pflege und Förderung aller gemeinsamen Interessen der Hersteller von Informations- und Kommunikationssystemen für das Gesundheitswesen

weiterlesen...

gegenüber Regierung, Parlamenten, Behörden sowie anderen für den Gesundheitsbereich relevanten Institutionen und Einrichtungen. Zwischen dem bvitg und dem KH-IT findet auf Vorstandsebene eine kooperative Zusammenarbeit durch regelmäßigen inhaltlichen Austausch und Abstimmung von gegenseitigen Aktivitäten statt.

Der UP KRITIS ist eine öffentlich-private Kooperation

UP KRITIS

Der UP KRITIS ist eine öffentlich-private Kooperation zwischen Betreibern Kritischer Infrastrukturen (KRITIS), deren Verbänden und den zuständigen staatlichen Stellen.

weiterlesen...

Der UP KRITIS adressiert acht der neun Sektoren Kritischer Infrastrukturen und basiert auf dem Umsetzungsplan KRITIS. Der Sektor "Staat und Verwaltung" wird durch den UP BUND abgedeckt.

Ziel der Kooperation UP KRITIS ist es, die Versorgung mit kritischen Infrastrukturdienstleistungen in Deutschland aufrechtzuerhalten.

Der Bundesverband KH-IT ist erstes Mitglied des UP KRITIS im Sektor Gesundheitswesen

Das Krankenhaus-IT-Journal online

Krankenhaus IT Journal

Das Krankenhaus-IT-Journal wendet sich an Verwaltungsleiter und EDV-Entscheider von Kliniken mit dem Thema EDV im Krankenhaus.

weiterlesen...

Das Krankenhaus IT-Journal informiert sechs Mal im Jahr anwendernah und nutzwertorientiert über die Entwicklungen und Trends in der Informations- und Kommunikationstechnologie in Krankenhäusern, Kliniken und Reha-Zentren in Deutschland und Österreich. Die ausgewiesene Stärke des Krankenhaus IT-Journals ist die unabhängige, gut recherchierte, zuverlässige und lesbare Fachinformation. Die Leser können sich schnell und umfassend über den IT-Sektor in Krankenhäusern, Kliniken und Reha-Zentren und seine neuesten Entwicklungen informieren. Durch die praxisnahe und kompetente Berichterstattung im Krankenhaus IT-Journal können IT-Entscheidungsträger auf dem neuesten Wissensstand bleiben und Schnelligkeit, Wirtschaftlichkeit und Qualität ihrer Arbeit verbessern. Sie können Technologien und Trends besser verstehen, Strategien und Methoden erarbeiten sowie Produkte auswählen. Das Fachmedium erfüllt eine wichtige Kommunikationsaufgabe zwischen Anwender, Industrie und Dienstleistern. Zielgruppen Die Leser des Krankenhaus IT-Journals sind IT-Manager und Verwaltungsdirektoren in Krankenhäusern, Kliniken und Reha-Zentren in Deutschland und Österreich. Diese professionellen Investitions-Entscheider sowie Consultants und Analysten nutzen die thematische Vielfalt dieses Fachmediums für den wirtschaftlichen, effektiven und zukunftorientierten Einsatz von Informationstechnologie. Leserzahlen Deutschland und Österreich weisen eine Zahl von 2500 Krankenhäusern und 1000 Rehakliniken auf. Im Schnitt ist je Haus die IT-Abteilung mit 2 Fach- und Führungskräften besetzt. Je Haus ist ein Verwaltungsdirektor/Geschäftsführer für die unternehmerischen Entscheidungen verantwortlich. Diese Personen sind Leser des Krankenhaus IT-Journals. Dabei erreicht das Fachmedium eine Leserzahl von über 10.000 Personen.“